Karottengrün-Pesto

Print Friendly

Karottengrün enthält mehr als sechsmal so viel Kalzium und mehr als dreimal so viel Vitamin B2 wie die Karotte selbst. Daher kann es getrost auf dem Teller, statt im Mülleimer landen. Verarbeitet zu einem Pesto, verleiht es der Pasta einen ungewöhnlichen, aber leckeren Geschmack.

Zutaten:
1 Bund Karottengrün
2 Zehen Knoblauch
2 Getrocknete Tomaten
Handvoll Basilikum, Rosmarin, Salbei…
200 g Nüsse (z.B. Walnüsse oder Mandeln)
200 ml Kokosöl (z.B. http://eigene-naturprodukte.de/oelmuehle-solling-bio-kokosoel-im-buegel-glas-1000ml/)
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Das Karottengrün waschen. Die Nüsse ohne Öl in einer Pfanne für wenige Minuten anrösten und anschließend in einer Küchenmaschine, mit einem Pürierstab oder einem Messer zerkleinern. Den Knoblauch und die getrocknete Tomate in kleine Stücke schneiden. Abschließend alles zusammengeben und mit der bevorzugten Zerkleinerungsmethode das fertige Pesto herstellen.

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.