Rohköstliche Zimtsterne

Print Friendly

Mit freundlicher Genehmigung von: https://www.facebook.com/Dessertseinmalanders

Selbst gebackene Zimtsterne schmecken besser als die aus dem Supermarkt und sind darüber hinaus gesünder. Außerdem ist es schön, in der Vorweihnachtszeit mit der ganzen Familie die Keksboxen zu füllen. Hier einmal eine andere Version der Zimtsterne, die ganz ohne Zucker, Mehl oder Margarine auskommt.

Zutaten:
80 g Getrocknete Apfelschnitze
40 g gemahlene Haselnüsse
2 TL Zimt

Für den Guss:
6 EL Kokosmus
1 EL Apfel- oder Agavendicksaft
5 EL Wasser

Zubereitung:
Die Apfelschnitze im Mixer zerkleinern und in eine Schüssel geben. Die Haselnüsse und den Zimt dazugeben, gut mischen. Esslöffelweise Wasser dazugeben, bis sich der Teig kneten lässt. Lieber zu wenig als zu viel, ungefähr 10 Esslöffel. Den Teig ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein Backpapier legen und entweder 2 Stunden im Dehydrator trocknen oder so belassen. Für den Guss das Kokosmus am besten in einem Wasserbad erwärmen, sodass es flüssig wird. Mit dem Dicksaft und dem Wasser zu einer zähflüssigen Masse mischen. Den Guss auf die Sterne geben und mit einem Holzstäbchen in die Spitzen tragen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.