Duftendes Kräuterkissen

on
Print Friendly

Düfte von Heilkräutern haben einen direkten Einfluss auf Körper und Geist, wie die Aromatherapie zeigt. Sie beruhigen, entspannen, harmonisieren, können aber auch aktivieren. In einem Kräuterkissen lassen sich all diese Wirkungen gezielt einsetzen und kombinieren. Das Selbermachen von Kräuterkissen ist nicht nur einfach und preiswert, sondern auch ein Hochgenuss.

Zutaten
– 100 – 150 g getrocknete Kräuter (z.B. Lavendel gegen Schlafprobleme)
– Kleiner Kissenbezug oder Stoffsäckchen (z.B. 15 x 15)

Herstellung
Die Kräuter gut zerkleinern, jedoch nicht pulverisieren. Danach in einen kleinen Kissenbezug (vorzugsweise mit Klettverschluss) oder in ein Stoffsäckchen füllen.

Das Kissen darf nicht feucht werden, da sonst Schimmelgefahr besteht.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.