Löwenzahnsalat mit Pfefferonipaste

on
Print Friendly, PDF & Email

Löwenzahn hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung, Leber und Galle, hilft bei Rheuma und unterstützt den Körper dabei, Nierensteine aufzulösen. Die Heilpflanze kann als Tinktur oder Tee eingenommen, aber auch als frischer Salat verzehrt werden.

Vielen Dank an Dunya Reisinger für das kreative Rezept!

Zutaten (für 14 Bällchen):
4kg Löwenzahn
3 -6 Zitronen
2 TL Pfefferonipaste (https://eigene-naturprodukte.de/scharfe-pfefferonipaste/)
8 Zehen Knoblauch
1 TL Meersalz
1 TL Kokosöl (https://eigene-naturprodukte.de/oelmuehle-solling-bio-kokosoel-im-buegel-glas-1000ml/)

Zubereitung:
Den Löwenzahn entwurzeln und die Blätter halbieren. Gut 1/2 Stunde kochen, abseihen, je 1 Handvoll ausdrücken und daraus Bällchen formen. Erkalten lassen.

Für das Dressing:
Knoblauch zu Brei stoßenm, die Pfefferonipaste und das Salz dazu geben. Mit Zitronensaft und Olivenöl mischen. Nun 3-4 Bällchen mit dem Dressing mischen. Fertig ist der gesunde Salat.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.