Reibekuchen mit Spinat

Print Friendly, PDF & Email

Mit freundlicher Genehmigung von: http://gopalgovegan.wordpress.com/

Zutaten (für 2 Personen):
4-5 mehligkochende Kartoffeln
1 Möhre
1 Stück Sellerie
Kräuter (frisch oder tiefgekühlt)
etwas Stärke
Meesalz
Pfeffer
1 kleine Zwiebel
Knoblauch
Spinat (800 g frisch oder 400 g tiefgekühlt)
125 g Sojajogurt
Öl

Zubereitung:
Die Kartoffeln, Möhre und den Sellerie fein reiben. Reichlich Kräuter sowie Salz und Pfeffer dazu geben. 1 TL Stärke in Wasser glatt rühren und unter die Reibekuchenmasse mischen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne nicht zu wenig Öl erhitzen, Reibekuchenmasse in größeren Klecksen hineingeben und von jeder Seite ca. 4 – 5 Minuten bei mäßig starker Hitze braten. Wenn frischer Spinat verwendet wird: gründlich waschen und die dicken Stiele entfernen. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten und Spinat nach und nach dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel garen. Bei Tiefkühlspinat: Ebenfalls Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. TK-Spinat dazugeben und langsam auftauen. Sojajogurt salzen. Reibekuchen mit Spinat und Dip servieren.
Tipp: In die Reibekuchen kann man auch anderes Gemüse wie z. B. Zucchini mit reinraspeln.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.