Rettichsaft gegen Husten

on
Print Friendly, PDF & Email

Dieses Gebräu wirkt bei hartnäckigem Husten. Es kann auch bei einer allgemeinen Erkältung getrunken werden, da es die Atemwege befreit. Verantwortlich für den heildenen Effekt sind vor allem die Senföle der Rettichwurzel. Diese töten Bakterien und vor allem Atemwegskeime ab.

Zutaten:
Einige Scheiben schwarzer Rettich
1-2 EL Rohrzucker

Zubereitung:
Die Rettichscheiben in eine Tasse geben und mit dem Rohrzucker überstreuen. Über Nacht stehen lassen und den ausgetretenen Saft am nächsten Tag schlückchenweise trinken.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 2.3/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.