Ringelblumen-Tinktur

Print Friendly, PDF & Email

Ringelblumen Tinktur selbst herstellen

Die Ringelblume stärkt die Verdauung und lindert Magenschmerzen und Darmentzündungen

Zutaten:
Getrocknete Ringelblumen-Blüten
Doppelkorn oder Weingeist

Herstellung:
Füllen Sie ein Schraubdeckel-Glas zur Hälfte mit den Kräutern auf. Giessen Sie den Alkohol über die Kräuter, bis sie gut bedeckt sind. Verschließen Sie das Glas. Lassen Sie die Tinktur nun vier bis sechs Wochen an einem warmen Ort ziehen. Danach wird die Tinktur z.B. mit einem Kaffeefilter abgefiltert. Dazu stülpen Sie den Kaffeefilter über ein zweites Glas und gießen die Tinktur durch den Filter. Abschließend wird die Tinktur in eine dunkle Flasche abgefüllt. An einem dunklen, kühlen Platz gelagert hält sich so eine Tinktur mindestens ein Jahr.

Anwendung der Ringelblumentinktur:

Innerlich:
Soweit vom Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker nicht anders verordnet:
2 bis 3 mal täglich 10 bis 50 Tropfen einnehmen

Äusserlich:
Als Kompresse
Verdünnt als Teilbad
Verdünnt zur Waschung
Pur auftupfen
In Cremes

[Gesamt:4    Durchschnitt: 3.5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.