Vanillesalz & Vanillezucker

Print Friendly, PDF & Email

Vanillesalz selbst gemacht

Hier haben wir ein sehr beliebtes Gewürzsalz, das vor allem in der mexikanischen Küche verwendet wird. Das Vanillesalz ist in der europäischen Küche eher ungewöhnlich, stellt sich aber als spannende Möglichkeit heraus, seinen Speisen eine exotische süß/salzige Note zu verleihen.

Das Salz kann zusätzlich mit Orangenschalen, Knoblauch, Ingwer oder Chili verfeinert werden. Es passt gut zu Reis, Spargel, Avocado, Kürbis, Suppen und kann zum Abrunden von Saucen oder als Salatdressing für einen Rohkost-Salat verwendet werden.

Zubereitung:
Man nehme 2 Bourbon-Vanilleschoten und 50 g Meersalz. Das Salz in ein luftdichtes Glas streuen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und ihr Innenleben herauskratzen. Das Mark und die klein geschnittene Schote in das Glas geben. 2 Wochen lang unter mehrmaligem Schütteln an einem dunklen Ort ziehen lassen.

Auch den Vanillezucker kann man auf diese Art ganz leicht selber machen, man nimmt dann natürlich Kristallzucker oder aber auch Staubzucker.

Übrigens kann die ausgekratzte Vanilleschote ohne weiteres im Glas verbleiben.

Das Rezept für Lavendelsalz oder Lavendel Zucker ist ganz ähnlich und überdies sieht das auch noch toll aus.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.