Waschmittel mit Lavendelduft

Print Friendly, PDF & Email

Waschmittel mit Lavendelduft

Stellen Sie Ihr eigenes Waschmittel her, geeignet für die Waschmaschine, zahlreiche Nutzer empfehlen ca. 2 Verschlusskappen für einen Waschgang, das kann aber je nach Fassungsvermögen, Verschmutzungsgrad, Härtegrad des Wassers, etc. variieren.

Zutaten:
50 g    30g – 35g (-Edit aufgrund zahlreicher Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren-) Kernseife oder Alepposeife
6 EL Waschsoda
2 Liter Wasser
4-5 Tropfen ätherisches Lavendelöl (oder andere Geruchskompositionen), bzw. je nach Intensität auch mehr.

Zubereitung:
Die Seife mit einer Küchenraspel fein hobeln. Mit dem Waschsoda vermischen. Dann mit einem Liter kochenden Wasser aufgießen und etwas 3 Minuten kräftig verrühren, damit sich die Seife komplett auflösen kann. Es entsteht eine gelartige Konsistenz. Danach ungefähr eine Stunde ruhen lassen, nochmal mit einem Liter kochenden Wasser aufgießen und nach Belieben ätherisches Öl für den Duft hinzufügen. Abkühlen lassen, abfüllen, fertig.

Einen Glasreiniger kannst Du Dir übrigens auch im Nu selber machen. Wie es geht kannst Du hier nachlesen.

Vielen Dank an CAr Oh für das geniale Rezept!

[Gesamt:1410    Durchschnitt: 2.9/5]

23 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jenni sagt:

    Hallo. Wirklich ein super Rezept. Schnell gemacht, günstig und umweltfreundlich. Einfach super! Vielen Dank dafür!

    Ich hätte nur eine kurze Frage:
    Was nehmt ihr so für Düfte? Ich wollte mal was anderes außer Lavendel versuchen.
    Danke für einer Ideen!

  2. Saskia sagt:

    Hallo, bei waschsoda lese ich immer wieder nur das es für weiße Wäsche gut sei, weil es ausbleicht. Wie ist es bei euch, wer benutzt es schon länger für alles an Wäsche?

  3. Silke sagt:

    Hallo! Kann ich zu dem waschmittel auch hin u wieder Entkalk-tabs benützen? Danke vorab…

    1. Sorry, habs erst jetzt gesehen. Hallo Silke. Entkalker Tabs würde ich eigentlich ohne Wäsche in die Maschine tun. Grundsätzlich.

    2. Katharina sagt:

      Hallo. Wasche mit ähnlichem Rezept und meine dunkle Wäsche bleicht nicht aus. Nur Zitronensäure sollte man nicht benutzen, außer man hat grau gewordene weiße Wäsche. Meine hellen Weißwein Essig als weichspüler und um evtl. Seifen Reste aus der Kleidung zu spülen. Nebenbei pflegt der Essig die Maschine. Ich nehme als Duft gerne ätherisches Litsea Cubeba Öl her. Richtig toller Duft. Entkalker Tabs verwende ich nicht,braucht es auch nicht. 2 mal im Jahr Maschine ohne Wäsche bei 60 Grad und mit 3 Eßlöffel Zitronensäure laufen lassen. Billigste und ökologische Pflege.

    3. Sarah sagt:

      Hallo! Ich habe das Rezept gestern mit Alepposeife hergestellt, aber es ist irgendwie überhaupt nicht gelartig geworden sondern immernoch sehr flüssig (zu flüssig denke ich). Kann das an der Alepposeife statt Kernseife liegen oder gibt es irgendwelche Fehler die man machen kann? Habe es eigentlich so gemacht wie beschrieben. Danke im Voraus!

      1. Levanna sagt:

        Hi Sarah, das Rezept habe ich noch nicht ausprobiert, habe aber mal versucht, mit Alepposeife Flüssigseife zu machen, die auch eher schleimig-flüssig war, nicht zähflüssig – liegt also vielleicht an der Seife. Hast Du es Mal mit Kernseife probiert?

  4. Sandra sagt:

    Ist es für Bunte + Schwarze + weiße Wäsche geeignet? + 60grad Wäsche auch? 🙂

  5. Lars Möhlmann sagt:

    Ich habe dieses Waschmittel auch schon mehrmals gemacht und finde es einfach klasse!
    Aber auch ich hatte beim ersten mal eher Pudding als Flüssigwaschmittel 🙂
    Aber…als Tipp: viel Seife viel Wasser und umgekehrt: (50g / 3L) ; (30g/2L) das hab ich so für mich raus gefunden.
    Wem´s dann immer noch zu dickflüssig ist..einfach einen Schuß Wasser hinterher!

  6. Martina Wimmer sagt:

    Dieses Waschmittel ist genial.
    Da sieht man wieder wie einfache und alte Hausmittel, die nochdazu die Umwelt nicht belasten, perfekt wirken. Es ist blos etwas zu dick.
    Der Tipp mit 30g und 6 Essl. ist genau richtig.

    1. Jenny sagt:

      Hallo 😉

      Wieviel genau ist bei dir ein Esslöffel…. das wäre ganz lieb
      Danke

  7. j. kandzia sagt:

    Die vorgeschriebenen 2liter Wasser sind zu wenig. Das fertige Waschmittel ist viel zu dickflüssig.

  8. Nicole sagt:

    Hallo, möchte gerne das Waschmittel herstellen und wüßte gerne, welche Menge ich auf eine Waschladung benötige? Meine Maschine hat ein Fassungsvermögen von 8kg.
    Vielen Dank für eine Antwort!

    1. Sabine sagt:

      Ich habe das Waschmittel schon mehrmals gemacht und in eine leere Flasche eines handelsüblichen Flüssigwaschmittels gefüllt. Davon nehme ich 2 volle Verschlusskappen, das reicht.
      Allerdings gilt es zu sagen, dass das Mittel mit nur 2 Litern Wasser viel zu fest ist, das ist nicht mehr aus dem Gefäß rauszubekommen. Ich nehme jetzt für die 50 gr. Seife 3 Liter Wasser und erhöhe das Waschsoda auf 8 Esslöffel. Deshalb auch die 2 vollen Verschlusskappen, vorher habe ich nur 1,5 verwendet. Großer Topf ist wichtig! Auch die 4-5 Tropfen Duftöl riecht man kaum. Ich gebe 40 bis 50 Tropfen zu, und das auch erst nach dem letzten Aufkochen, sonst verfliegt der ganze Duft bereits in der Küche. Das Waschergebnis ist super!

      1. Hallo Sabine.
        Danke für Deine hilfreichen Antworten. Ich habe die Seite als Admin „geerbt“ und leider das Waschmittel selbst noch nicht ausprobieren können, deshalb freue ich mich über Erfahrungsberichte.
        MfG.
        Oliver

  9. Susann sagt:

    Hallo auf meiner Packung steht“ reines soda „von heitmann. .ist das damit gemeint?

  10. Sabine sagt:

    Ich habe das Waschmittel nun schon 2x gemacht und möchte folgendes dazu sagen: wird mit 2 Liter Wasser aufgegossen, ist die Konsistenz viel zu fest und nach dem Erkalten nicht mehr aus der Flasche zu bekommen. Ich gebe bei 50 gr. Seife 3 Liter Wasser dazu, selbst dann ist es noch sehr dickflüssig. Bei 2 Litern Wasser muss auf 30 gr. Seife und 4 EL Waschsoda reduziert werden. Und die 4 -5 Tropfen ätherisches Öl sind kaum zu riechen, das muss einiges mehr sein, ca. 40 Tropfen, dann ist der Duft auch noch nach dem Waschen zu erkennen.
    Das Waschergebnis ist topp, da gibt es nichts zu beanstanden.

  11. Svenja sagt:

    Hallo, ich möchte gerne wissen, wie ich dieses Waschmittel dosiere ?

  12. Sandra sagt:

    Hallo
    Meine Frage ist, wie sich waschsoda auf schwarze Kleidung auswirkt? Habe bedenken, ob die Kleidung zu sehr ausbleichen könnte…??? Würde mich sehr über Erfahrungen freuen

    Lg Sandra

  13. julia sagt:

    schließe mich der frage an.
    waschsoda ist ja schon etwas anderes als kaisernatron – aber geht es trotzdem auch mit kaisernatron statt waschsoda?
    und kann man statt kernseife vielleicht schmierseife verwenden oder ist das nicht so gut für die waschmaschine/wäsche?

    lg julia

    1. Andrea sagt:

      Hallo Sandra,
      keine Auswirkungen festzustellen. Ich wasche mit dieser Rezeptur seit ca. 2 Monaten. Sie können das unbedenklich einsetzen.
      Grüße
      Andrea

  14. sabranyanafsi sagt:

    Hallo zusammen, habe eine frage zu dem waschmittel, und zwar ,ist mit waschsoda kaisernatron gemeint oder etwas anderes? Und wo kann ich es kaufen? Apotheken oder dm etc?

    1. Nicole sagt:

      Hallo, es ist zwar schon etwas her, aber waschsoda und Natron sind zwei verschiedene Dinge. Waschsoda gibt’s in Drogeriemarkt und oder Supermarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.